podcast

#015 Nährstoffe – Mineralien – was du wissen musst






Shownotes:

Nährstoffserie
Kohlenhydrate: https://test.katisiemens.com/de/podcast/
Fette: https://test.katisiemens.com/de/naehrstoffe-fette/
Proteine: https://test.katisiemens.com/de/proteine/
Wasser: https://test.katisiemens.com/de/trinkwasser-die-qualitaet-entscheidet-ueber-die-gesundheit-deiner-zellen/
Vitamine: https://test.katisiemens.com/de/vitamine-und-mineralien/
Nahrungsergänzungsmittel: https://test.katisiemens.com/de/nahrungsergaenzung/


Der Körper nutzt Mineralstoffe für die richtige Zusammensetzung von Knochen und Blut und ist verantwortlich für die Instandhaltung von Zellfunktionen.

Zusammen mit Vitaminen sind Mineralstoffe essentielle Bestandteile von Enzymen. Dies bedeutet, dass ein Enzym ohne alle erforderlichen Nährstoffe nicht richtig funktionieren kann – selbst wenn große Mengen an Vitaminen vorhanden sind.

Nehmen wir Zink als Beispiel:

Es ist notwendig um das Enzym herzustellen, das Vitamin A in eine aktive Form umwandelt. Dieser Mineralstoffmangel kann in Nachtblindheit resultieren weil die aktive Form von Vitamin A für diesen Prozess unverzichtbar ist.

Generell werden Mineralstoffe in zwei Gruppen eingeteilt, Hauptmineralstoffe und Spurenelemente:

Hauptmineralien:

  • Kalzium
  • Phosphat
  • Potassium
  • Schwefel
  • Sodium
  • Chlorid
  • Magnesium
Spurenelemente:
  • Zink
  • Eisen
  • Manganese
  • Kopper
  • Boron
  • Silikon
  • Molybdenum
  • Vanadium
  • Chromium
  • Selen
  • Jod

Mineralstoffe aus Lebensmitteln

Weil Pflanzen Mineralien aus dem Boden in die Pflanzenzellen, Früchte, Samen und Nüsse einbauen, sind sie wunderbare Mineralquellen. Die Mineralstoffe in der Erde sind nicht nützlich für uns, aber in Pflanzen werden sie in eine organische Form umgewandelt, die für uns einfach aufzunehmen sind.

Das setzt natürlich voraus, dass der Boden Mineralien enthält und diese in den Lebensmitteln erhalten bleiben bis sie konsumiert werden können.
Manche Faserverbindungen sind außerdem so eng, dass die Mineralien nur durch das Pressen und Entsaften von den Pflanze von den Fasern getrennt werden können.

Generall gilt aber, dass vor allem dunkelgrünes Blattgemüse sehr mineralreich ist und unbehandeltes Gemüse und Obst eine sehr gute Mineralquelle darstellt.

Badesalz (Magnesiumquelle)
Magnesium Spray (Nachfüllpack)
Magnesium Malate
MSM Pulver (Schwefelergänzung)
Zink