IST DEIN LEBEN VON GESUNDHEITLICHEN GRENZEN BESTIMMT? LASS UNS DAS HEUTE MIT EINER KOSTENFREIEN BERATUNG ÄNDERN!JETZT BUCHEN
LEBE DEIN LEBEN GRENZENLOS

blog

#35 Wie du deinen Selbstwert steigerst

mit 5 Schritten

Podcast Gesundheitsberatung!

Sei zu Gast bei meinem Podcast!

JETZT MITMACHEN!
IN ZUSAMMENARBEIT MIT

Podcasts icon      Google Podcasts icon      Spotify icon


Es gibt einige Faktoren, die in unserer Kultur so tief verwurzelt sind, dass wir nicht einmal erkennen, wie sehr sie uns schaden, uns davon abhalten, vorwärts zu gehen und unsere Selbstliebe hindern. Aber warum ist es wichtig, Selbstliebe überhaupt zu praktizieren?

  • Wenn du dich selbst nicht liebst und dich nicht um dich sorgst, hast du keine Übung, wenn es darum geht, dich um jemand anderen zu kümmern.
  • Es beeinflusst deinen Standard. Wenn du dich selbst nicht liebst, akzeptierst du eher die unfreundlichen Worte und Behandlungen anderer Leute. Auch werden die Standards für deine Gesundheit zu niedrig sind, wird das dein Wohlbefinden beeinflussen.
  • Die Gefahr für Selbstsabotage ist wesentlich größer wenn du deinen eigenen Wert nicht kennst. Was immer du dir sagst, wird Wirklicheit. Dies wird auch „selbsterfüllende Prophezeiung“ oder „Thomas Theorem“ genannt. Weil wir die Wahrheit sprechen wollen, werden wir im Unterbewußtsein hart daran arbeiten, dass unsere Aussagen wahr werden. (z. B. „meine Krankheit ist unheilbar.“ im Vergleich zu „ich kann mich besser fühlen.“)Shownotes:
    Apple Podcast: https://podcasts.apple.com/us/podcast/katis-show/id1449796647
    Facebook: https://www.facebook.com/KatiSiemensNutrition
    Instagram: https://www.instagram.com/katis_siemens/
    Interview mit Katrin Weyers:  Selbstliebe und -annahme

Schauen wir uns die Gründe an, die uns daran hindern Selbstliebe zu üben:

  1. Vergleich

Es ist leicht, sich mit anderen zu vergleichen. Zeitschriften, „perfekt“ aussehende Freunde und Familienmitglieder und die ganze Schönheitsindustrie geben uns das Gefühl, nicht genug zu sein und das Ziel nicht zu erreichen. Social Media zeigt uns jedes Mal, wenn wir das Handy einschalten, die „Highlight-Realität“ anderer.

Lass mich dir etwas sagen: Du wirst nie wie die Person aussehen, die du bewunderst! Weil du einzigartig bist. Du wurdest für einen anderen Zweck geschaffen, bist in einer anderen Umgebung mit anderen Werten aufgewachsen und hast deine eigenen, einzigartigen Erfahrungen und Weltanschauung.

Wayne Dyer sagte einmal: „Wenn du dich vergleichst, dämpfst du Gott.“

Wie kannst du es wagen, anzuzweifeln, wie du erschaffen wurdest? Du bist kostbar, von unglaublichem Wert und die einzige Person, die deine Schönheit nicht sieht, bist du selbst. Beginne heute damit, dein wunderbares Selbst anzuerkennen, nicht in Eitelkeit, sondern in Ehrfurcht vor dem kreativen und herrlichen Schöpfer, der dich wollte. Mit all deinen Fehlern, deiner großen Nase, deiner hellen Haut, deinen buschigen Augenbrauen, deiner Temperament … du bist ein perfektes Paket. Wenn du versuchst, jemand anderes zu sein, beraubst du die Leute, die du liebst, diesem Geschenk!

  1. Selbstsucht

War dein erster Gedanke, dass Selbstliebe egoistisch ist? Da bist du in guter Gesellschaft! Viele Menschen denken, dass sie egoistisch sind, wenn sie Selbstliebe praktizieren. Die Wahrheit ist, wenn du auf dich selbst aufpasst, bist du eher in der Lage, dich um die Leute zu kümmern, die du liebst und die Pflege brauchen. Jemand, der immer nur gibt bis er zusammenbricht ist nicht in der Lage zu helfen und anderen zu dienen – das ist egoistisch! Wenn du auf dich Acht gibst und dafür sorgst, dass deine Bedürfnisse gedeckt sind, wirst du viel längr und auf eine bessere Art und Weise helfen und pflegen können.

  1. Keinen Ausweg

Wusstest du, dass die meisten Menschen ihren Job hassen? Traurigerweise sind viele in unglücklichen oder gewalttätigen Beziehungen und unzählige Leben leiden unter niedrigen Standards und geringem Selbstwertgefühl. Gehörst du dazu? Warum? Gibt es keinen Ausweg? Sicher, Geld muss verdient und Rechnungen müssen bezahlt werden. Sicher, du hast Angst alleine zu sein und niemanden zu haben, der sich um dich kümmert. Ich verstehen, dass es Gründe gibt, die dich daran hinder dein Leben zu verändern.

Aber lass mich bitte eine Lüge aus dem Weg räumen:

es ist nicht wahr, dass es keinen Ausweg für dich gibt!

Es gibt IMMER einen Ausweg! Manchmal dauert es eine Weile und es ist nicht einfach, aber was wäre, wenn du in einer liebevollen und fürsorglichen Beziehung sein könntest? Was wäre, wenn du morgens gerne aufstehen würden, weil du es liebst, deine Kollegen zu sehen? Was wäre, wenn ein anderes Leben jeden Tag ein Lächeln auf dein Gesicht zaubern würde? Es gibt immer einen Ausweg, du musst ihn nur finden!

  1. Du kennst dich selbst am Besten

Du bist dir am nächsten. Du kennst deine Fehler und Niederlagen. Du kennst deine Ausreden, die geheimen Fressattacken, die versteckten Lügen und die Art, wie du über andere denkst.

Das macht es viel schwieriger, dich selbst zu lieben. Stell dir vor, was passieren könnte, wenn du dir selbst vergeben könntest und Mitgefühl mit dir selbst hättest. Versuche mit dir selbst zu reden, als würdest du mit einem geliebten Kind sprechen. Würdest du sie entmutigen nachdem sie sich selbst enttäuschte? Nein, du würdest sie aufrichten, ihr Mut machen und sie anspornen es nochmal zu probieren! Ich möchte gerne, dass du dich selbst behandelst wie ein geliebtes Kind, Verständnis, Vergebung und Mitgefühl mit dir selbst hast!

SO KANNST DU DIR LIEBE ZEIGEN

Nun hast du viele Vorschläge bekommen und kannst dir vorstellen, wie du Selbstliebe besser praktizieren kannst. Außerdem möchte ich dir aber auch praktische Schritte geben, die dir helfen sollen es in deinem täglichen Leben umzusetzen.

Um all die Vorschläge umzusetzen, muss du erst folgende Wahrheiten verstehen und dich immer wieder an diese erinnern:

Du hast angeborenen Wert

Du bist bedeutend, weil du existierst!

Du hast einzigartigen Wert

Du hast einmalige Begabungen, die niemand sonst hat! Finde sie und nutze sie!

Fünf Schritte zu gesunder Selbstliebe:

  1. Entwickele Standards

Deine Standards entscheiden, mit wem du eine Beziehung beginnst und was du bei der Arbeit oder zu Hause akzeptierst.
Setze die Messlatte höher, weil du es wert bist!

Nimm dir einen Moment Zeit bevor du eine Entscheidung triffst um auf dein Bauchgefühl zu hören. Frage dich: „Ist das unter meinem neuen Standard?“

  1. Akzeptiere positives Feedback

Wie antwortest du, wenn dir jemand ein Kompliment macht?  Offensichtlich hast du deine Arbeit super gemacht oder hast einen positive Effekt auf die Menschen um dich herum. Wenn du das Kompliment abtust, nimmst du dieser Person die Chance dich zu segnen und selbst gesegnet zu werden. Nimm das Kompliment an, sag Danke und lass es dich aufbauen!

Eine gute Antwort ist: „Danke! Das ermutigt mich.“ Großzügig lächeln und anderen Komplimente machen. Was hilft es der Person, wenn du etwas Positives denkst, ohne es ihr zu sagen? Suche nach Gründen um Anderen Komplimente zu machen!

  1. Praktziere Eigenpflege

Nur wer sich liebt, kann sich selbst richtig versorgen. Kümmere dich um deinen Körper mit guter Ernährung und Bewegung und um deine spirituelle Gesundheit mit spirituellen Praktiken und Gemeinschaft. Du bist was du isst, atmest, denkst und fühlst und all diese Dinge können durch Selbstpflege beeinflusst werden.

Lächele jedes Mal du in den Spiegel schaust. Ein lächelndes Gesicht macht glücklich und an manchen Tagen wird man einfach nicht häufig angelächelt – gib dir selbst so oft wie möglich einen Glücksmoment!

  1. Vergib dir!

Hast du damals etwas falsch gemacht und jemanden verletzt oder enttäuscht? Ja, wahrscheinlich war es deine Schuld. Wünschst du dir oft, du könntest es rückgängig machen und alles könnte wieder so sein wie es vorher war? Auf jeden Fall! Aber es ist vorbei und wenn du alles getan hast, um dich selbst und andere zu heilen, ist dein nächster Schritt loszulassen. Verzeihe dir, dass du falsch gehandelt habst, dass du ein verletzendes Kommentar abgegeben hast. Jetzt musst du loslassen.

Denke an eine Situation, die dich ständig begleitet und dich belastet. Schreibe es auf und sage laut: “Ich vergebe mir ____________________________________________. „

  1. Schreibe einen Brief

Schreibe dir einen Brief, als würdest du einem guten Freund schreiben. Ermutigend, mitfühlend und motivierend. Meine es ernst und lebe es!

Vergiss nicht zu erwähnen, dass du dein Lächeln magst oder deine Augen scheinen wenn du dich freust (oder Ähnliches)

 

Podcast Beratung nutzen!

Podcast Beratung nutzen!

Podcast Gesundheitsberatung!

Sei zu Gast bei meinem Podcast!

JETZT MITMACHEN!